Berufsmatura

Die Berufsmatura ergänzt die berufliche Grundbildung mit einer erweiterten Allgemeinbildung.
Sie kann lehrbegleitend (3 Jahre) oder nach einer erfolgreich abgeschlossenen Lehre mit Eidg. Fähigkeitszeugnis erworben werden (1 Jahr Vollzeit oder 2 Jahre berufsbegleitend).
Die Berufsmatura wird in verschiedenen Fachrichtungen angeboten.

Eine Übersicht über die verschiedenen Berufsmittelschulen der Region bietet das Dokument Berufsmaturitätschulen.

Ueber das Angebot in Luzern informiert die Seite Berufsmatura. Auch Obwalden bietet die Berufsmatura an. Schriftliche Unterlagen zur Berufsmaturität können im BIZ bezogen werden.

Die Aufnahmeprüfungen finden jeweils Mitte März statt. Klären Sie bei der gewünschten Schule ab, welche Anmeldefristen gelten.
Vorbereitungskurse für die Aufnahmeprüfung finden in Luzern und Obwalden statt. Unter Anmeldung und Aufnahmeverfahren sind die Vorbereitungskurse im Kanton Luzern ersichtlich sowie weitere Informationen und Beispiele von Aufnahmeprüfungen.

Die Papierversionen sind auch im BIZ Berufsinformationszentrum erhältlich.

Eine prüfungsfreie Aufnahme ist möglich, wenn der Abschluss der beruflichen Grundbildung nicht mehr als zwei Jahre zurückliegt und eine Gesamtnote von 5.0 oder höher erzielt wurde.

Möglichkeiten nach der Berufsmatura (BM)
Die Berufsmatura ermöglicht den Zugang zu Fachhochschulen. Je nach Studienrichtung werden jedoch spezifische Eignungsprüfungen und Aufnahmeverfahren durchgeführt oder es sind Zusatzqualifikationen erforderlich. Erkundigen Sie sich im Voraus bei den entsprechenden Schulen.

Über die Passerelle ist der Zugang zu universitären Hochschulen möglich.

Zurück